Zündung

Aus Fivefivezero
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Zündung besteht aus den Baugruppen:

Pickup

hinzufügen Dieser Artikel sucht einen Autor, der ihn etwas in Form bringt. Es gibt noch weitere Artikel die einen Autor suchen.

Die Pickups haben die Aufgabe, die Stellung der Kurbelwelle an die TCI zu übermitteln. Sie bestehen aus einem Kern mit Spule und sitzen dicht, am Lichtmaschinenrotor (Schwungrad), der auf der Aussenseite zwei "Nocken" hat. Wenn sich der Rotor dreht und sich die Nocken an den Spulen vorbeigewegen wird ein Stromimpuls induziert, der an die TCI geleitet wird.

Typische Fehler

Aus dem Forum:

Am 8.03.12 21:51 schrieb Peter  : man sollte mal beim Wettberwerb lesen..

Ihr erinnert Euch, dass ich Euch im letzten Jahr mit meinen Zündaussetzern bei 6500 Touren nervte. Durch einen Rundumschlag hatte ich das Problem zwei Tage vorm Einmotten gelöst, ohne zu wissen, welche Massnahme tatsächlich den Erfolg brachte. Nun hinterließ mir mein jugendlicher Freund und fast-Sohn ein kleineres Problem in Form einer Honda CX 500. Ich soll während seiner Forschungszeit in Südafrika mal schnell Kupplung, Vergaser, Bremse........ Und was lese ich da auf der auch nicht so schlechten güllepumpe.de? Steht da doch die komplette Fehlerbeschreibung samt dringenden Hinweis, die Zündaufnehmerspulen, die Pick-Ups, zu wechseln. Messtechnisch lässt sich der Fehler NICHT nachweisen, da er eine Kombination aus Drehzahl,Temperatur und Schwingung zur Ursache hat. Und das mir als Messfanatiker. Wenn Ihr also unklare Zündverhaltnisse zwischen 5000 und 7000 Touren habt ( hallo Robert), tauscht auf jeden Fall nach den üblichen Verdächtigen auch die Spuleneinheit an der Lima aus. Leider ist der Fehler auch auf die Alterung der Spulen zurückzuführen, Neue wirds wohl kaum noch geben. Aber vielleicht hat einer der Profis auch einen Tipp nach typenfremden Austauschteilen. Bei mir tuts eine gut gebrauchte. Allerdings werde ich bei deren Ausfall nicht mehr so lange (1 Jahr) suchen müssen. Wie gesagt, verlasst Euch in diesem Fall nicht auf die Angaben in der Reperaturanleitung. Bei mir stimmten die Widerstandswerte aufs Zehntel, eine der Spulen war dennoch im A.... . Und so ist es manchmal gut, über den Zaun zu schauen, da wird auch geschraubt! Euch Allen einen kurzen Freitag, auch wenn die Wetteraussichten für das WE eher zum Schrauben statt zum Fahren auffordern!

Bootsmann Peter

Ende des Beitrages

TCI

Die TCI ist das Herzstück der Zündung an der XZ. TCI bedeutet: "Transistor Coil Ignition" oder zu Deutsch: Transistor Spulenzündung. Sie befindet sich unter dem rechten Seitenverkleidungsdeckel.

Transistoren dienen dabei als Unterbrecherkontakt, die Zündspulen erzeugen wie immer die Hochspannung für den Zündfunken. Die Kurbelwellenstellung wird für jeden Zylinder über je eine Spule (Pickups) am Lichtmaschinenrotor abgegriffen. Die TCI bestimmt daraus der Zündzeitpunkt in Abhängigkeit von der Drehzahl.

Die Drehzahlbegrenzung erfolgt über den Drehzahlmesser der mit der TCI über ein schwarz-gelbes Kabel verbunden ist. Wird das Kabel auf Masse gezogen, bleibt die Zündung für einen Zylinder aus.

Typische Fehlerursachen

  • schlechte (kalte) Lötstellen
  • durchgebrannte Leiterbahnen
  • überalterte Bauteile
  • Die Original TCI reagiert recht empfindlich auf schwache Batterien, d.h. wenn die Spannung beim Starten etwas einbricht, dann springt das Mopped nicht an. Abhilfe schafft eine neue Batterie oder die "Sparker TCI" von Ignitech.

In den Technik Tipps gibt es noch weitere Informationen.

Ersatzteile

Sparker-TCI

Die Firma IgniTech http://www.ignitech.cz baut einen hervorragenden Ersatz. Das Modul "Sparker TCI" ist sozusagen plug-and-play. Nur einen kleinen Halter muss man sich biegen.

Bei dieser TCI erfolgt die Drehzahlbegrenzung des Motors intern, sodass das schwarz-gelbe Kabel vom Drehzahlmesser nicht mehr angeschlossen werden muss. Eine Fehlerquelle weniger.

Zündspule

hinzufügen Dieser Artikel sucht einen Autor, der ihn etwas in Form bringt. Es gibt noch weitere Artikel die einen Autor suchen.



Aus dem Forum:

Am 25.01.13 10:05 schrieb Peter  :

Soviel Elektronik wirst du nicht finden, denn der Bereich Zündspule-Kerzenstecker ist Brutal-Elektrik. Wie die guten Vorredner schon meinten, schau die Kerzenstecker an. Bei starken Schmutzbefall ist es angebracht, Diese ganz zu tauschen, da sich das "Innenleben" manchmal nur schwer reinigen lässt und eine Funkenspur, die sich erst einmal an der Zündkerze vorbei in das Plastmaterial des Steckers eingebrannt hat und dort eine Kohlenstoffspur hinterlassen hat, ist nicht kostenmäßig sinnvoll zu entfernen. Gleiches gilt aber auch auf dem Gehäuse der Zündspule, wo sich diese Spur dann als Zick-Zack-Linie vom Ausgang des Zündkabels in Richtung Metallgehäuse ziehen kann. Durchaus möglich, dass diese "Umleitung" nur bei Feuchtigkeit (hohe Luftfeuchtigkeit reicht auch schon) aktiv wird. Es gab auch schon Fälle, in denen ich den Funken hab laufen sehen und ihn knattern hören konnte. Die Zündspulen findest Du am Lenkkopf unter dem Tank, das Zünkabel ist dort mit einer Überwurfmutter und Gummitülle gesichert (Normalgewinde), das neue Zündkabel (vom Händler oder der Fachwerkstatt) sollte man etwas in die Spule hineindrehen. Auch im Kerzenstecker wird das Kabel ganz normal rechts herum hineingedreht. Sollte das Kabel lang genug sein, hilft auch ein Nachsetzen des Kabels, d.h., das Kürzen so um die 10 mm mit einer Neuverschraubung schon etwas. Fall die Voreigner nicht ganz so begabte Finger hatten, haben sie beim herausdrehen von Stecker und Kabel immer ein paar Litzendrähte mit herausgerissen, sodass nun am Zündkabel zwar ein bequemes Loch, aber kein Kupfer mehr vorhanden ist. Die hohe Zündspannung will aber an Masse und sucht sich, begünstigt durch das Wasser, dann ganz sicher einen Umweg. Blöd nur, dass sie dabei das Gasgemisch nicht mehr zündet.

Bei der Gelegenheit schau Dir nocheinmal die Steckverbindungen der TCI-Zündeinheit an, besonders die zu den Geberspulen im Lichtmaschinendeckel. Dort fließen keine hohen Ströme, sodass eine kleine Kontaktunsicherheit gravierende Auswirkungen auf das Zündverhalten hat. Vom Lob der Tschechen-Zündung hast Du sicher schon gelesen. Viel Erfolg!

Bootsmann Peter

Ende des Beitrages

Zündkabel

Zündkabel

Kerzenstecker

Der schwarze Widerstand ist hinüber.

Hier einige Bilder von meinen verbrutzelten Kerzensteckern. In den Dingern sitzen Widerstände - Es lohnt sich dringend die Stecker und die Zündkabel auszutauschen, z.B. gegen welche von NGK.

An die Widerstände gelangt man indem man von der Kerzenöffnung her, die Messingschraube herausdreht. Der Weiße ist ok der Schwarze ...naja. Mit dem Multimeter kann man in Stellung Ohm leicht den Widerstand messen. Es sollten etwa 50 kOhm sein.

Typische Fehlerauswirkungen

Zündkerze

2 Stück NGK DR8-ESL Elektrodenabstand 0,6 - 0,7 mm

Alternativen

  • NGK DR7-ESL - wir von einigen bevorzugt. Achtung! anderer Wärmewert.
  • NGK DR8-EIX - "Iridiumkerzen" deutlich teuer, aber rechnen sich, weil sie deutlich länger halten und dazu der Motor wirklich sauberer läuft und besser anspringt.

Zündkerzenschlüssel

Eigenbau

Da die Zündkerzen sehr tief im Zylinderkopf sitzen, passen herkömmliche Kerzenschlüssel meistens nicht.